Drehen

Ultramini, Minicut, System DED, System ZSR, System ZTP...

Fräsen

Mikromill, Minimill dreischneidig, Minimill sechsschneidig, Zirkularfräser, Hochleistungs-Trennfräser ...

Nutstossen

Nutstossen ab Ø 6 mm, Nutstossen ab Ø 10 mm, Nutstossen ab Ø 17 mm ...

Ausspindeln

Verbessern Sie jetzt Präzision, Qualität und Effizienz bei der Fertigbearbeitung kleinster Bohrungen.

Was bisher geschah

no-img
no-img
Die ersten Patente von Dümmel liegen bereits weit über ein halbes Jahrhundert zurück – die meisten Mitbewerber existierten zu dieser Zeit noch nicht einmal. So wurde 1951 die erste Windkraftturbine zum Patent angemeldet. Diese ermöglichte bereits zu dieser Zeit die effiziente Umwandlung der Windenergie in elektrischen Strom zur Herstellung der ersten Lötwerkzeuge.

Nachdem sich bereits ab 1949 der Betrieb von der mechanischen Werkstätte zur Werkzeugfabrik entwickelte, wurden auch verschiedene andere Neuigkeiten patentiert. Hierzu zählt unter anderem eine Pendelschleifmaschine, welche die Oszillationsbewegung beim Schleifen automatisierte.

Schließlich begann bei der Paul Dümmel Werkzeugfabrik die Ära der Hartmetallwerkzeuge. Seit Ende der 1970er-Jahre werden hier Zerspanungswerkzeuge mit austauschbaren Wendeschneidplatten hergestellt. In der Folgezeit haben wir uns mit großem Erfolg auf den Miniaturbereich spezialisiert.

Mehr über die Firmengeschichte und viele Exponate können Sie in unserem hauseigenen Unternehmensmuseum bewundern.